07. April 2011
Renovierung 2010/2011

Mit 100 Punkten restauriert die Nürburgring Automotive GmbH das Fahrerlager als großes Stück Motorsportgeschichte behutsam Schritt für Schritt:

renovierung01

  • Entfernung moderner Beschilderung
  • Abbau unnötiger, hässlicher Anbauten
  • Sandstrahlen der Boxen innen und außen
  • Streichen der Boxen innen und außen
  • Konservieren der Metallverstrebungen und Statik innen
  • Verwendung alter Farbmischungen für die Boxenfronten
  • Instandsetzung der Hörmann-Boxentore

 

renovierung05

  • Austausch der modernen orangen Scheuerleisten/Keder gegen schwarze
  • Anbringung alter Emaille-Boxennummern
  • Reparatur beschädigter Glasfronten
  • Rückbau der historischen Lautsprecher
  • Flaggenmasten mit Nationenfahnen
  • Illustration Fahrergeschichten in den Boxen
  • Darstellung der alten Waageposition
  • Restaurierung und Aufbereitung der Sprecherkabine
  • Platzierung der Sprecherkabine
  • Rennfahrer werden Boxenpaten
  • Namensschilder der Rennfahrer an Boxen
  • Museale Präsentation
  • Alte Emaille-Lampen werden installiert

 

Schritte bei der Renovierung 2010-2011

Stufe 1

  • Leerräumen der fremd genutzten Boxen (ehemals Lager oder Werkstätten)
  • Wiederherstellung von 39 nutzbaren Boxen anstatt 19 (bisher) – Ziel 51 nutzbare Boxen
  • Entfernung moderner Beschilderung
  • Rekonstruktion fehlender Boxensiegel
  • Sicherstellung der historischen originalen Boxensiegel
  • Reparatur der Boxendächer / Traufen und Fronten
  • Dichtigkeit herstellen, Boxen trocknen
  • Abbau unnötiger, hässlicher Anbauten

  • Sandstrahlen der Boxen innen und außen
  • Streichen der Boxen innen und außen
  • Konservieren der Metallverstrebungen und Statik innen
  • Reparatur beschädigter Glasfronten
  • Alte Emaille-Lampen werden installiert
  • Neuanstrich für Tunneleinfahrt rechts und links
  • Entfernen alter Schilder und ungenutzter Infoboards an Außenwand Box 1

 

Stufe 2

  • Restaurierung und Aufbereitung der Sprecherkabine (Holzarbeiten, Fenster  und Dach)
  • Anbringung zusätzlicher Außenbeleuchtung an den Boxenwangen (versteckt)
  • Rennfahrer werden Boxenpaten
  • Anbringung der Fahrernamen an den Boxen
  • Instandsetzung der Hörmann-Boxentore
  • Umbau der alten Schilderwerkstatt / Renovierung
  • Sandstrahlen der Böden
  • Überarbeitung BMW Schallschutz-Mauer
  • Renovierung der Mauer über den Boxen 1-14

  • Neuanstrich Einfahrt am Dorint Hotel
  • Renovierung der Mauern von Box 50 und Box 51 – Einfahrt Fahrerlager
  • Neuanstrich Caracciola-Bronze-Mauer und gegenüberliegende Seite
  • Umzug ehemalige KFZ-Werkstatt / Technischer Dienst
  • Umzug Technischer Dienst aus dem Büro altes Fahrerlager
  • Überarbeitung „Check-In-Box“ – No. 51 (innen)
  • Auskleidung der Boxen mit Holz / Wandverkleidung im Schmutzbereich
  • Entfernen alter Elektrizitätsanschlüsse und Kabeltrassen

 

Stufe 3

  • Grundreinigung der Glasfenster / Oberlichter
  • Austausch der Keder (orange gegen schwarz) / Scheuerleisten
  • Anbringung de Werbespruchs „Jeder lobt was Nürburgring erprobt!“
  • Verkleidung der alten Schallschutzmauer von Fahrerlagerseite
  • Hochdruckreinigen der Hörmann –Tore

  • Anbringung von Traufen und Edelstahlblechen zum Schutz der Boxenmauer von oben
  • Entfernung alter Bodenmarkierungen
  • Neue Zugang für Fußgänger von B 258
  • Fahrernamen an allen Boxen / Verteilung und Anbringung abgeschlossen
  • Toilettenbeschilderung überarbeitet
  • Renovierung Kesselchen, Neuanstrich innen

  • Anbringung Fahnenhalter für Länderflaggen über den Boxen
  • Austausch der modernen Bogenlaternen gegen alte Leuchten
  • Anbringung authentischer Lichtschalter in den Boxen
  • Rückbau der Werkstatt links neben Tunneleinfahrt / jetzt „Motorradboxen“
  • Entfernen der alten Beschilderung für Austausch durch zeitgenössische Darstellung (dabei wurden existierende alte Schilder in der Fahrerlagereinfahrt entdeckt)